Allgemein

Die AG Atemgas an der Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie (KAI) in Rostock beschäftigt sich mit der chemischen Analyse der Atemluft. Ziel der wissenschaftlichen Projekte ist die Etablierung neuer nicht-invasiver Diagnosemethoden. Die Arbeitsgruppe verfügt über eine langjährige Erfahrung in der klinischen und experimentellen Forschung.

Atemgasprobennahme auf der Intensivstation

Der Arbeitsgruppe gehören sowohl Naturwissenschaftler, die den Bereich der physiochemischen Grundlagen und die Analyse der Atemgasmarker repräsentieren, wie auch Ärzte an, die die notwendigen physiologischen Grundlagen und die Anwendbarkeit am Patienten und die Übertragung der Ergebnisse in die klinische Praxis absichern.

Logo der AG Atemgas

Die Arbeitsgruppe in Rostock ist durch internationale wissenschaftliche Kooperationen mit den in der Atemgasanalytik führenden Arbeitsgruppen verbunden (Risby, John Hopkins- Baltimore; Marczin, Imperial College London; Amman, Innsbruck; Lindstrom EPA; Gustavson, Karolinska Stockholm, Smith Keele).

 

Kontakt

Über uns

Prof. Dr. med. G. Nöldge Schomburg E-Mail

Prof. Dr. med. Dipl. Chem. Jochen Schubert E-Mail

Dr. rer. nat. Dipl. Chem. Wolfram Miekisch E-Mail